Hauptinhalt

Emsland-Schüler räumen ab

RHEINE/DORTMUND. Die Schüler des Emsland-Gymnasiums haben bei einem Besuch der Technischen Universität (TU) Dortmund Erfolge gesammelt. Am Freitag gewannen gleich drei Teams aus Rheine beim Schülerwettbewerb der TU und setzten sich somit erfolgreich gegen die Konkurrenz von anderen Schulen durch.

Die Aufgabe bestand für die Schülerinnen und Schüler darin, eine Papierbrücke zu konzipieren, die einen Meter überbrückt und ein Kilogramm Gewicht tragen kann. Ein kniffliges Extra, das es zu bewältigen galt: Die Brücke sollte ein möglichst geringes Eigengewicht besitzen.

Alle Teams des Emsland-Gymnasiums haben die Aufgabe erfolgreich gelöst. Die Brücke mit dem geringsten Eigengewicht aller Teilnehmer war jene von Simon Hoischen und Jonas Trubel. Den Stabilitätstest bestand die Gewinnerbrücke mühelos. Auch Wettbewerbsorganisator Sebastian Duffe lobte die Leistung. Die beiden Schüler durften sich dementsprechend über den ersten Platz und einen Einkaufs-Gutschein für einen Online-Shop in Höhe von 160 Euro freuen.

Platz zwei belegten die beiden Schülerinnen Konstantia Maier und Emma Thesing.; auch sie erhielten eine Urkunde, die ihren Erfolg belegt. Den Kreativ-Wettbewerb für besonderes Design gewannen Luca Münsterkötter und Fynn Tertelmann.

Alle Schüler des Physik Differenzierungskurses haben die Aufgabe des Themenfeldes Statik im vergangenen Jahr bearbeitet und erfolgreich gelöst. Auch der begleitende Physiklehrer Jan Jülich, der die Schüler betreute, freute sich über den großen Erfolg.