Hauptinhalt

Emsland-Gymnasium erhält Auszeichnung


Das Emsland-Gymnasium ist stolz und glücklich für die Auszeichnung „Schule der Zukunft“.

RHEINE. Große Freude herrschte am Mittwoch am Emsland-Gymnasium, als ein dickes Paket im Sekretariat ausgepackt wurde. Darin befand sich die lange ersehnte Auszeichnung „Schule der Zukunft 2016-2020“. Sie ist weitaus mehr als ein dekoratives Schild: Für die Schule ist es die verdiente Anerkennung für langjähriges Engagement von Schülern und Lehrkräften in dem Bestreben, das Emsland-Gymnasium zu „fairändern“ und für die Zukunft zu rüsten.

Um an der Kampagne „Schule der Zukunft“ erfolgreich teilnehmen zu können, mussten eine Reihe von Kriterien erfüllt werden: Verankerung des Themas Nachhaltigkeit in Schulprogramm und Lehrplänen, Lehrkräfte, die sich themenbezogen fortbilden, aber vor

allen Dingen Schüler, die mit kreativen Projekten den Gedanken der Nachhaltigkeit und Fairness in die Schulgemeinde tragen. Schnell war klar, dass das Emsland-Gymnasium hier auf vielem, das sich in der Vergangenheit bewährt hat, aufbauen konnte – die seit Jahren erfolgreich laufende regional-biologische Mittagsverpflegung der „KostBAR“, die zahlreichen Initiativen der AG „Fairänderer“ vom „Café Verde“ bis zur Übernahme von Unterricht im Fach Erdkunde in der Jahrgangstufe 9, Projekte zum Thema Müll, die faire Nikolausaktion der SV, Gründung einer nachhaltigen Schülerfirma im Differenzierungsunterricht Wirtschaft, und so weiter. Alles unter dem Motto „von Schüler*innen für Schüler*innen“. An diesen Bausteinen zeigt sich, dass Nachhaltigkeit am Emsland-Gymnasium nicht nur ein schmückendes Etikett, sondern gelebter Alltag und auch Verpflichtung ist.

Gerne hätten die Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte ihre Projekte einer breiten Öffentlichkeit im Rahmen der Auszeichnungsfeier im Kreishaus Steinfurt Anfang Juni präsentiert. Leider wurde auch diese Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Das ist für die „Emsländer“ aber kein Grund frustriert zu sein. Es bleibt die Gewissheit, gemeinsam einen großen Schritt in Richtung Zukunft gegangen zu sein…und ein sehr schönes Schild am Eingang.

Quelle: Münsterländische Volkszeitung, 06.06.2020, © Altmeppen Verlag GmbH & Co. KG ,
alle Rechte vorbehalten.