Hauptinhalt

Aufnahmefeier und Ausflug zum Herthasee
 
 

RHEINE. Neulich wurden die neuen Messdienerinnen und Messdiener in die Gemeinschaft der Kirchengemeinde St. Elisabeth aufgenommen. 20 Messdiener, darunter neun Mädchen und elf Jungen, traten in die Gemeinschaft ein. Die neuen Messdienerinnen und Messdiener waren zuerst äußerst nervös, aber haben die Aufnahmefeier trotz aller Aufregung gut überstanden, hieß es in einem Pressetext.

Nachdem die Kinder während einer Messe in der Elisabeth Kirche ihre Dienplaketten von ihren Gruppenleitern erhalten hatten, ging es anschließend für sie, nach einer Stärkung, zum Spielparadies am Herthasee. Dort konnten die Kinder für einige Zeit toben, Spaß haben und sich untereinander besser kennenlernen.

Nach einem langen Aufnahme-Tag sind die Kinder müde, aber glücklich nach Hause gefahren. Für die neuen Messdienerinnen und Messdiener geht nun die Zeit in der Messdienergemeinschaft St. Elisabeth los und einige spannende und aufregende Jahre liegen vor ihnen. Gerade nach den Beschränkungen, die während der letzten Jahre aufgrund der Covid-19 Pandemie herrschten, ist es immer wieder schön die Kinder vor Ort zu sehen und gemeinsam Zeit zu verbringen, ohne durch Bildschirmen getrennt zu sein.

Quelle: Münsterländische Volkszeitung, 09.06.2022, © Altmeppen Verlag GmbH & Co. KG ,
alle Rechte vorbehalten.