Shantychor Rheine plant Geburtstagsfeier und erfreut sich zehn Jahre nach Gründung steigender Sängerzahlen
 

RHEINE. Am 9. Januar 2013 wurde der Shantychor Rheine gegründet und erfreut sich seither einer wachsenden Sängerzahl und einer ebenso treuen Fan-Schar. „Wir hätten uns nie träumen lassen, dass wir mit ein paar fröhlichen Seemannsliedern eine solche Resonanz erzielen würden“, beschreibt der Vorsitzende, Stefan Prinzmeier, rückblickend die Situation des Chors auf den Tag genau fast zehn Jahre nach der Gründung.

„Gleich von Beginn an merkten wir, dass wir das Publikum mitreißen können. Ob Jung, ob Alt, bei uns wippen und singen alle mit.“ Das ist nicht ganz zufällig so, denn Shanties sind eigentlich Arbeitslieder, die den Seemännern das gemeinsame Arbeiten im Takt erleichtern sollten. Die Melodien sind eingängig und die Themen, zumeist eine wartende Geliebte oder das Glück der Freiheit und der Ferne, sollten den Arbeitern ihr oft schweres Tagwerk erleichtern.

Doch Prinzmeier gibt zu bedenken, dass ohne die eigene Freude am gemeinsamen Singen und Musizieren, man auch das Publikum nicht erreichen könne. „Wir sind ja viel mehr, als nur Sänger: Wir sind über das Singen zusammengekommen und Freunde geworden. Nach der Chorprobe gehört der gemeinsame Abendausklang in fröhlicher Runde einfach mit dazu.“

So kann auch erklärt werden, wie der Shantychor Rheine die Corona-Zeit überstehen konnte, denn – die meisten werden sich erinnern können – das Singen in Gruppen war sowohl in der Schule als auch für Chöre aus Angst vor Ansteckung viele Monate lang verboten. „Doch bis auf ganz wenige Ausnahmen konnten wir nach Corona wieder alle Mitglieder begrüßen.“

Und auch der Nachwuchs bleibt nicht aus. Allein im vergangenen Jahr konnten zehn neue Sänger aufgenommen werden. Der Shantychor Rheine umfasst damit mehr als 40 Mitglieder im Alter von 36 bis 87 Jahren.

„Unser zehnjähriges Bestehen wird am 23. September mit einem internationalen Shanty-Festival in Rheine begangen.“ Neben Shanty-Chören aus Deutschland werden dann auch wieder Chöre aus den Niederlanden, unter anderem aus Rheines Partnerstadt Borne, in der Stadthalle auftreten. „Das ist großartig, wir haben über die Jahre feste Freundschaften zu Shanty-Chören jenseits der Grenze aufgebaut, sodass eine tolle Gemeinschaft entstanden ist, die immer wieder auch zu Auftritten im Ausland führt“, wird der Vorsitzende Stefan Prinzmeier in einem Pressetext des Shanty-Chores zitiert.

Der Shanty-Chor Rheine trifft sich jeden Dienstag um 18.45 Uhr Hotel Johanning. Interessierte jeden Alters sind willkommen.

Quelle: Münsterländische Volkszeitung, 07.01.2023, © Altmeppen Verlag GmbH & Co. KG ,
alle Rechte vorbehalten.